Herzlich willkommen auf den Seiten des UNICHORs der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf!

Der UNICHOR der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist eine Gruppe ambitionierter Sängerinnen und Sänger und vereint Studierende aller Fachrichtungen der verschiedenen Hochschulen Düsseldorfs in sich. Gleichzeitig bietet er aber auch anderen jungen Menschen die Möglichkeit, ihre musikalischen Fähigkeiten einzubringen. Angehörige und Mitarbeiter der Heinrich-Heine-Universität sind ebenso willkommen.

Der UNICHOR wurde 1989 gegründet und seither – lediglich unterbrochen von zwei Elternzeiten – von der Akademischen Musikdirektorin der Heinrich-Heine-Universität, Silke Löhr, geleitet.

Der UNICHOR fühlt sich gleichermaßen geistlichem wie weltlichem Repertoire verpflichtet. Sein fünf Jahrhunderte umfassende Repertoire macht ebenso wie seine variable Größe von 30 bis über 120 Sängerinnen und Sängern sein einzigartiges Profil in der Düsseldorfer Chorlandschaft aus. Der UNICHOR konzertiert regelmäßig in der Düsseldorfer Tonhalle, wobei dort vor allem große, auch oratorische Werke gemeinsam mit dem Universitätsorchester Düsseldorf aufgeführt werden, wie beispielsweise Beethovens 9. Sinfonie, Mendelssohns Paulus, sowie die Requiems von Verdi, Dvořák und Brahms. Aber auch die Pflege der A-cappella-Literatur ist ein wichtiger und unverzichtbarer Teil der Gesangskultur des UNICHORs.

Pro Semester wird in wöchentlicher Probenarbeit ein neues abendfüllendes Konzertprogramm einstudiert, das jeweils zu Semesterende aufgeführt wird.

Überblick


Sommersemester 2018

"Küsse mich"

Der UNICHOR beim Konzert in Schloss Mickeln, Foto: Birgit Häfner

 

UNICHOR der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf singt Lieder der Liebe aus Bibel und Oper

Beim UNICHOR der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf treffen in diesem Konzertsommer 2018 zwei ganz entfernte aber doch sehr ähnliche Welten aufeinander: die Liebeslieder aus der Opernliteratur und die aus der Bibel. Der UNICHOR lässt einige der berühmtesten Opernarien erklingen, welche ursprünglich für Solisten komponiert, nun aber eigens für den Chor neu arrangiert wurden, wie z.B. Puccinis Nessun dorma aus der Oper Turandot und Offenbachs meisterhafte Barcarolle. Als geistliches Pendant dazu werden Vertonungen des Hohelied Salomons aus dem Alten Testament gesungen. Mann und Frau besingen sehnsuchtsvoll und schwärmerisch ihre Liebe und ihr Verlangen zueinander, wie in Melchior Francks Motette Ich sucht des Nachts in meinem Bette. Als musikalisches Feuerwerk ertönt das Finale mit Guiseppe Verdis Trinklied Brindisi aus La Traviata.

Es erklingen u.a. Werke für Chor und Orgel von Sandström, Gjeilo, Saint-Saens, Delibes, Offenbach und Verdi.

Mitwirkende: UNICHOR Düsseldorf, AMD Silke Löhr

Konzerte

Fr, 29. Juni 2018, 19 Uhr
Evangelische Kreuzkirche
Artur-Platz-Weg 2, 41468 Neuss-Gnadental

Mi, 04. Juli 2018, 20 Uhr
Stephanuskirche
Wiesdorfer Str. 13, 40591 Düsseldorf-Wersten

So, 08. Juli 2018, 19:30 Uhr
Open-Air-Konzert Schloss Mickeln
Alt Himmelgeist 25, 40589 Düsseldorf-Himmelgeist

Aktuelles


Radiotipp

16 Tage lang tourte der UNICHOR durch Südkorea und Japan. Wir trafen uns mit dem Hochschulradio Düsseldorf und sprachen über unsere Erfahrungen und Erlebnisse auf der Konzertreise. 

Den Link zum Beitrag findet ihr hier: hochschulradio.de/insider-am-freitag-13-oktober-2/ 

Erfolgreiche Asienreise und Teilnahme am Landeschorwettbewerb

70 Sänger, ein Filmteam, eine Dirigentin, zwei Länder und sieben Konzerte  – mehr als zwei Wochen lang tourte der UNICHOR der Heinrich-Heine-Universität als musikalischer Botschafter seiner Hochschule durch Südkorea und Japan. Unter der Leitung der Akademischen Musikdirektorin Silke Löhr brachte der Chor unter anderem in Seoul und Tokio sein fantastisches A-cappella-Programm „Symphonie der Stimmen“ zu Gehör. In Seoul wurden die Musiker bereits am Flughafen mit tosendem Applaus und großer...

Radiotipp

Anlässlich des Arthur Honegger-Jubiläums wurde unsere Chorleiterin Silke Löhr eingeladen, in der Sendereihe "Werkbetrachtungen" des WDR 3 über das Stück "König David" zu sprechen.

Den Link zum Beitrag findet ihr hier.

Derzeit liegen keine aktuellen Termine vor.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Unichor